Карстен Петрович Рихтер (Судья)

Soweit der Mensch nicht in der Lage ist, die Bestrebungen der imperialistischen Eliten zu verstehen, wird er nicht dazu in der Lage sein dagegen vorzugehen. Es geht hier nicht um Kriege, Massenmord, soziale Ungerechtigkeit, Abbau und Ignoranz von Menschenrechten, Zerstörung der Umwelt und damit der allgemeinen Lebensvorraussetzungen der Spezies Mensch per se, hierbei handelt es sich immer um den basis-kapitalistischen Grundsatz: Maximal-Profit. Und dafür braucht man Ressourcen und Arbeitssklaven. All dies durchgesetzt von Soziopathen und Schwerstkriminellen. Und das Obengenannte ist nur das Resultat des Ganzen.

Somit muß jede Protestbewegung, ob nun gegen Krieg, gegen Ausbeutung, gegen die Vergewaltigung des Planeten, gegen jedwede inhumane Handlung der Herrschenden, eine antikapitalistische, eine antiimperialistische sein. Nur so und in Einigkeit und Solidarität kann man die Gesellschaft ändern. Die Zukunft, sollten wir noch eine haben, kann nur Sozialismus heißen. Und dieser wird uns Schritt für Schritt den Weg zur klassenlosen Gesellschaft, zum Kommunismus ebnen. Alles andere ist illusorisch und durch wissenschaftliches Streben sollte auch ein jeder diese Erkenntnis erlangen.

Die Teilung und Aufspaltung der progressiven Kräfte, zuvorderst der kommunistischen, bzw. sozialistischen Bewegungen ist die Grundvorraussetzung für imperialistische und neokoloniale Bestrebungen. Dies wurde und wird auch erfolgreich angewandt. Die Welt ertrinkt in einer Flut von kommunistischen (sozialistischen) Kleinstparteien, Gender-Hirngewaschenen, sogenannten Klima-Aktivisten, Pseudo-Linken, Atlantikbrücke-gesteuerten "Antifa"-Leuten, welche den ehrenwerten Namen "Antifaschistische Aktion" in den Dreck ziehen und möglichst harmlosen aber bedeutungsschwanger klingenden Vereinen und Organisationen. Und die Faschisierung schreitet weiter vorran. Der rechte Mob macht sich immer stärker öffentlich.

Es ist notwendig, die wirklich linken, progressiven Kräfte, in der Regel kommunistische Verbände, Vereine und Parteien, zu vereinen, zu bündeln, eine neue, starke Kommunistische Internationale zu schaffen, Aufklärungs- und Informationsarbeit zu leisten, den Geist des proletarischen Kampfes wieder in die Gewerkschaften zu tragen. Es gilt, revisionistische Kräfte aufzuhalten und den Niedergang der kommunistischen Idee zu verhindern. Sollten wir noch eine Chance haben, die Zerstörung des Planeten zu verhindern, dann diese!